Teilen auf Facebook
 

Einsatzabteilung Wißmar wächst enorm

25.02.2019

Mit Beginn des neuen Jahres ziehen die Einsatzabteilungen der Feuerwehr Wettenberg Bilanz. Die Einsatzabteilung Wißmar trat daher zur Jahreshauptversammlung am 23. Februar 2019 im örtlichen Feuerwehrhaus zusammen. Der Rückblick beeindruckte und verspricht gleichzeitig eine spannende Zukunft.

Neben den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung Wißmar konnte Wehrführer Kai Gruber den Bürgermeister, Herr Thomas Brunner, sowie den Leiter der Feuerwehr Wettenberg, Herr Andreas Buhl, begrüßen. Im abgelaufenen Jahr waren die Aktiven bei 41 Alarmierungen gefordert, berichtete Kai Gruber in seinem Rückblick. In den Grußworten gingen die beiden Gäste auf die positive Personalentwicklung der Feuerwehr Wettenberg und insbesondere der Einsatzabteilung Wißmar ein. Eine breitgefächerte Öffentlichkeitsarbeit bildet die Grundlage für ein Mitgliedsplus von 16%, dass ausschließlich durch das Anwerben von sogenannten Seiteneinsteigern – Erwachsenen ohne feuerwehrtechnische Vorkenntnisse - erfolgte. Diese Entwicklung steht im Gegensatz zu einem bundes-weiten Trend und zeigt, dass sich der betriebene Aufwand lohne.

Daher ging der Dank insbesondere an das PR-Team und beinhaltete die Bitte, den im zurück liegenden Jahr an den Tag gelegten Ehrgeiz beizubehalten. Die ersten Früchte sind im aktiven Einsatzdienst nun greifbar: Mit Bestehen des Grundlehrgangs haben mit Franziska Bühls, Florian Ruhs und Nicole König die ersten drei Neumitglieder während der Versammlung ihre digitalen Alarmgeber erhalten und ergänzen die 35-köpfige Einsatzabteilung ab sofort. Ein Blick in die Zukunft bietet die Indienststellung des Einsatzleitwagens im Sommer 2019, welcher gemeinde-weit dem Einsatzleiter als Führungsmittel zur Verfügung steht und in Wißmar stationiert ist. Im Jahr 2020 ist die Feuerwehr Wettenberg zum 130-jährigen Jubiläum der Feuerwehr Zsambek/Ungarn eingeladen.

 

 

Text: Sebastian Moos

Bild: Feuerwehr Wettenberg

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Einsatzabteilung Wißmar wächst enorm

Letzte Einsätze