Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Brandeinsatz - Krokelstraße (27. 03. 2015)

Brandeinsatz in Krofdorf-Gleiberg – Schuppen brennt vollständig aus

 

Mit dem Alarmstichwort „Wohnhausbrand“ wurden am Freitag gegen 14:25 Uhr die Einsatzabteilungen aus Krofdorf-Gleiberg, Launsbach, das Einsatzleitfahrzeug aus Wißmar sowie die Drehleiter aus Heuchelheim in die Krofdorfer Krokelstraße alarmiert.

Erste Meldung der Feuerwehrleitstelle war, dass bereits Flammen aus dem Dach schlagen würden.

Vor Ort stellte sich die Lage wie folgt dar: ein an ein Wohnhaus angebauter Geräteschuppen brannte in voller Ausdehnung, die Flammen schlugen bereits durch das Dach, glücklicherweise aber nicht durch das des Wohnhauses, ein Übergreifen auf das Wohngebäude stand jedoch kurz bevor.

Das ersteintreffende Fahrzeug aus Krofdorf-Gleiberg (TLF 16) nahm sofort ein C-Rohr unter Atemschutz vor und dämmte damit das Feuer größtmöglich ein, die nachrückenden Kräfte aus Launsbach (LF 10) griffen das Feuer von der Gebäuderückseite ebenfalls mit einem C-Rohr an. So konnte innerhalb kürzester Zeit „Feuer unter Kontrolle“ gegeben werden. Die zusätzlich angeforderten Kräfte aus Wißmar brauchten nicht mehr eingreifen.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Im Einsatz waren rund 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Wettenberg und Heuchelheim, ein Rettungswagen und die Polizei. Außerdem verschafften sich Bürgermeister Thomas Brunner und Kreisbrandinspektor Mario Binsch vor Ort ein Bild von der Lage.

 

 

Bilder: Feuerwehr Wettenberg/Gießener Allgemeine

 



[Alle Fotos zur Rubrik Einsatzbilder anzeigen]