Teilen auf Facebook
 

Bäume glühten für den guten Zweck

20.01.2020

Bereits im dritten Jahr landeten nicht alle von der Jugendfeuerwehr eingesammelten Weihnachtsbäume auf der Schnittgutsammelstelle im Gleiberger Feld. Ein Teil wurde am 11. Januar beim Baumglühen verbrannt. Die hierbei eingenommen Gelder wurden nun als Spende übergeben.

Einige dutzende Bäume brannten am Abend des 11. Januar 2020 auf der Wiese hinter der Feuerwehr in Wißmar nach und nach im Beisein von über 100 Besuchern ab. Die von der Einsatzabteilung Wißmar und deren Förderverein durchgeführte Veranstaltung wächst stetig und entwickelt sich zu einem Vergnügen, das Anziehungskraft über das Dorf hinweg ausstrahlt. Die Einnahmen sollten in diesem Jahr nicht der Feuerwehr selbst dienen, sondern einem gemeinnützigen Zweck zukommen. Die Wahl fiel auf die Carsten-Bender-Leukämie-Stiftung, deren Kuratoriumsmitglieder Herwig Bender und Melanie Beimel am 18.Januar 2020 zur Spendenübergabe anreisten. Gemeinsam konnten sie einen symbolischen Scheck über 750 € von den Mitgliedern der Einsatzabteilung entgegen nehmen. Herwig Bender bedankte sich im Namen der Stiftung recht herzlich und erläuterte, dass die Spenden zu 100% der Leukämieforschung und –wissenschaft zukommen und man bundesweit an interessanten und vielversprechenden Entwicklungen beteiligt ist.

Aktuell läuft bspw. eine Förderung am Klinikum Hamburg-Eppendorf und ein Projekt an der Berliner Charitèe steht in Aussicht. Bender hatte darüber hinaus auch gute Wünsche dabei: Er ist vom ehrenamtlichen Engagement sehr beeindruckt und vernimmt aus den Medien mit Sorge die zunehmende Gewalt gegen Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Daher wünscht er den Aktiven, niemals in solche Situationen zu kommen und stets gesund und unverletzt von den Einsätzen zurückzukehren.

 

 

Text: Sebastian Moos

Bild: Feuerwehr Wettenberg

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bäume glühten für den guten Zweck

Letzte Einsätze