Teilen auf Facebook
 

Kühle Wertschätzung für heißes Team

03.06.2019

Die Wertschätzung des Ehrenamtes in der Freiwilligen Feuerwehr wird in der Gemeinde Wettenberg sehr ernst genommen. Zum Dank für ihre Leistungen am Allgemeinwohl erhalten die Mitglieder jährlich freien Eintritt ins Freibad Gleiberger Land.

Bürgermeister Thomas Brunner besuchte die Minifeuerwehr Wettenberg daher kürzlich zur Übergabe der Jahreskarten. Die Aufstellung einer den örtlichen Gefahren entsprechenden leistungsfähigen Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe jeder hessischen Kommune. Da die Unterhaltung einer Berufsfeuerwehr jährlich Personal-kosten in Millionenhöhe bescheren würde, sind kleine und mittlere Kommunen auf das bürgerschaftliche Engagement im abwehrenden Brandschutz angewiesen. Die Gemeinde Wettenberg beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit dem Thema Wertschätzung ihrer ehrenamtlichen Hilfskräfte. Neben einer Zusatzrente für aktive

Feuerwehrangehörige gehört freier Eintritt ins Freibad Gleiberger Land für die Mitglieder der Mini- und Jugendfeuerwehr sowie der Einsatzabteilungen zu den Förderungen. Die Dauerkarten für das Jahr 2019 übergab Bürgermeister Thomas Brunner pünktlich zum Saisonbeginn am 1. Juni 2019, stellvertretend für alle Mitglieder der öffentlichrechtlichen Feuerwehr Wettenberg, an die Kinder der Minifeuerwehr.

Die Feuerwehr Wettenberg erlebt in den letzten Jahren - entgegen einem bundesweiten Trend - eine merkliche Zunahme der Mitgliederzahlen. Neben intensiven Public Relations zur Mitgliedergewinnung und Imagepflege ist die Wertschätzung durch die Gemeinde Wettenberg durch verschiedenste Maßnahmen ein wesentlicher Beitrag zur Mitglieder-bindung. Die Mitgliedschaft in der Feuerwehr Wettenberg bietet neben verantwortungsvollen Aufgaben in einem jungen, dynamischen Team auch private Absicherung im Alter sowie kostenlosen Freizeitspaß!

 

 

Text: Sebastian Moos

Bild: Feuerwehr Wettenberg

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kühle Wertschätzung für heißes Team

Letzte Einsätze