Teilen auf Facebook
 

Tagesalarmsicher dank Schunk

23.02.2019

Viele Feuerwehren sind tagsüber nicht einsatzbereit, weil die Mitglieder weit weg von ihren Wohnorten arbeiten. Dies ist in Wettenberg durch einen guten Draht zu den örtlichen Unternehmen zum Glück nicht der Fall. Sowohl einheimische als auch auswärtige Feuerwehrleute gehen hier gemeinsam in den  Einsatz. Trainiert wurde daher nun erstmals „nach Feierabend“.

Zehn Minuten dürfen nach dem Alarm in Hessen maximal vergehen, bis die ersten sechs  Feuerwehr-leute am Einsatzort Hilfe einleiten. Ohne dass die Mitglieder schnell greifbar sind ist dies unmöglich. Daher ist der kurze Dienstweg zu den Arbeitgebern vor Ort immens wichtig, die die Mitglieder im Einsatzfall frei stellen. Diese einheimischen Unternehmen beschäftigen Feuerwehrangehörige, die in anderen Kommunen Leben und durch ihren Arbeitsplatz in Wettenberg am Tage zu Hause nicht für Einsätze zur Verfügung stehen. Einige dieser Kräfte stehen den „Einheimischen“ für den Schutz unserer Gemeinde zur Seite. Diese Konstellation wird in Fachkreisen „Tagesfeuerwehr“ genannt und etabliert sich nun auch in Wettenberg. Alleine durch die Schunk-Gruppe werden von den drei Standorten Heuchelheim, Krofdorf-Gleiberg und Launsbach acht Mitglieder freigestellt. Weiterhin beteiligen sich auch mehrere kleine Handwerks- und Industriebetriebe sowie die Gemeinde Wettenberg selbst daran. Um den auswärtigen Helfern den Einstieg zu erleichtern, werden seitens der Einsatzabteilung Krofdorf-Gleiberg in diesem Jahr erstmals Ausbildungs-veranstaltungen am Nachmittag angeboten. Das notwendige Training erfolgt direkt nach Feierabend. Das erste Treffen fand am 19. Februar 2019 – natürlich auf dem Gelände der Firma Schunk in Krofdorf-Gleiberg – statt und war sehr vielversprechend. Kapazität für weitere Helfer und Helferinnen ist vorhanden; Bewerbungen können unter info@feuerwehr-wettenberg.de eingereicht werden.

 

 

Text: Sebastian Moos

Bilder: Feuerwehr Wettenberg

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Tagesalarmsicher dank Schunk

Fotoserien zu der Meldung


Ausbildung Tagesfeuerwehr (19.02.2019)

Letzte Einsätze