Teilen auf Facebook
 

Einsatzabteilung Krofdorf-Gleiberg blickte zurück auf erfolgreiches Jahr

28.01.2019

Das Jahr 2018 war aus Sicht der Feuerwehr Krofdorf-Gleiberg

überaus erfolgreich, bilanzierte Wehrführer Timo Mühlheim in der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung im örtlichen Feuerwehrhaus am 26. Januar 2019. Dennoch mahnte er an, sich auf dem Erfolg nicht auszuruhen.

Zu Beginn der Versammlung, der als Gäste der 1. Beigeordnete Reinhard Bamberger sowie die beiden stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Jörg Matzner und Pierre Bittendorf beiwohnten, warf Timo Mühlheim ein Blick in die Statistik. Neben den 28 Ausbildungsveranstaltungen wurde die

Feuerwehr im Jahr 2018 zu 33 Einsätzen alarmiert. Zusätzlich wurden mehrere Lehrgänge besucht, so dass weiterhin ein sehr hohes Qualitätsniveau gehalten wird. Hierbei zahlt sich auch das im vergangenen Jahr umstrukturierte Ausbildungskonzept aus. So wurden erstmals mehrere modulare Unterrichte zum Thema „Technische Hilfeleistung“ angeboten, die aufeinander aufbauten und im Schwierigkeitsgrad bis zu einem kompletten Tag mit Einsatzübungen anstiegen. Zusätzlich wurde bei mehreren Übungen kleinen Spiele eingebunden, die der Teambildung

dienten und ihren Sinn nicht verfehlten. Mehrere herausragende Einsätze wurden in Erinnerung gerufen, so zum Beispiel das schwere Unwetter Ende Mai. Zusätzlich wurde ein Löschfahrzeug an die Kameraden in Zsambek/Ungarn übergeben und bei diversen Veranstaltungen im Ort die

Werbetrommel gerührt. Dass solche Maßnahmen erfolgreich sind, zeigte der Anstieg der Mitglieder. Obwohl es umzugsbedingte Austritte gab, konnte die Gesamtzahl um drei Personen auf 33 Aktive gesteigert werden.

Die Wahlen ergaben mit Sebastian Moos die Wiederbesetzung des Postens des stellvertretenden Wehrführers nach längerer Vakanz. Weiterhin wurde Wotan Rau zum zweiten Funkwart gewählt. Abschließend bat Timo Mühlheim darum das hohe Niveau beizubehalten und weiter für Neumitglieder zu werben.

Mit der Indienststellung eines neuen Fahrzeuges im Sommer dieses Jahres werde ein sehr großes Vertrauen in die Einsatzabteilung Krofdorf-Gleiberg gelegt. Es gilt die über 600-teilige Beladung jederzeit effektiv einsetzen zu können, weswegen auch im Jahr 2019 ein deutliches Augenmerk auf die

Ausbildung gelegt wird. Da durch das Erreichen der Altersgrenze bereits jetzt der Verlust zweier Kameraden im Jahr 2019 klar ist, wird die Mitgliederwerbung das zweite Kernthema des Jahres sein, schloss Timo Mühlheim die Jahreshauptversammlung.

 

 

Text: Sebastian Moos

Bild: Feuerwehr Wettenberg

 

Foto: Symbolbild - Feuerwehrhaus Krofdorf-Gleiberg

Letzte Einsätze