Teilen auf Facebook
 

Oldtimer, Ehrungen und Partystimmung beim Tag der offenen Tür

Dass die Freiwillige Feuerwehr Krofdorf-Gleiberg nicht nur im
Brandfall ein verlässlicher Teil der Dorfgemeinschaft ist, sondern auch der Förderverein der Feuerwehr tolle Feste ausrichten kann, zeigte sich erneut beim gemeinsamen Tag der offenen Tür am 26.08.2017 rund um das örtliche Feuerwehrhaus.

Ab 12:00 Uhr mittags standen neben dem eigenen Fahrzeugpark eine Reihe Oldtimer bereit und deuteten auf den Hauptdarsteller des Tages hin: Das seit letztem Jahr wieder in Krofdorf befindliche Tanklöschfahrzeug mit dem Spitznamen „Frankfurter“, welcher auf die erste Dienststelle am dortigen Flughafen hinweist. Für die kleinsten Besucher stand im
Feuerwehrkinderland eine Hüpfburg, Wasserspiele und eine
Kinderfeuerwache mit Bobbycar-Löschfahrzeugen bereit. Dem Ruf der Feuerwehr folgten nicht nur die Bevölkerung, sondern auch einige befreundete Feuerwehren, die bei herrlichstem Wetter mit Kaffee und Kuchen sowie gekühlten Getränken und Spezialitäten vom Grill verwöhnt wurden. Als kulinarisches Highlight zeigten sich wiedermal die ungarischen Langos, die von den Mitglieder der Frauenabteilung frisch zubereitet
wurden. Am Nachmittag standen einige Ehrungen und Danksagungen an.
Hierzu begrüßte Wehrführer Timo Mühlheim und der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Krofdorf-Gleiberg e.V., Uwe Offenbacher, die Gäste, unter denen sich neben Gemeindebrandinspektor Horst Marquardt und Ehrenbürgermeister Gerhardt Schmidt auch Helene
Mogk vom Gemeindevorstand, in Vertretung für Bürgermeister Thomas Brunner, und Karl-Ludwig Reinhardt vom Kreisfeuerwehrverband Gießen befanden. Im Namen des Fördervereins überreichte Uwe Offenbacher Präsente an Gaby Daubertshäuser, Sabine David und Gerhardt Schmidt,
die sich besonders um den Erhalt des „Frankfurters“ verdient gemacht haben. Weiterhin folgten staatliche Ehrungen für langjährige Mitglieder. Soerhielten Florian Mülich eine Anerkennungsprämie für seinen zehnjährigen aktiven Dienst und Corinna Rahn sowie Sascha Krüger eine
Anerkennungsprämie für ihren 20-jährigen aktiven Dienst. Seit 25 Jahren sind Silvia-Seidl Krüger und Pierre Bittendorf Mitglieder der Feuerwehr Wettenberg, die hierfür das silberne Brandschutzehrenzeichen des Landes Hessen erhielten. Eine besondere Überraschung hatte Karl-Ludwig Reinhardt im Gepäck. Er durfte im Namen des deutschen
Feuerwehrverbandes das deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Gold an den langjährigen Wehrführer und stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Roberto Röhrsheim verleihen. Roberto gestaltete über Jahrzehnte hinweg die Entwicklung der Feuerwehr Wettenberg aktiv mit und wechselt in Kürze mit Erreichen der Altersgrenze in die Ehren- und Altersabteilung.
Abschließend überreichte der Förderverein Rauchmelder für das Feuerwehrhaus und sogenannte „Rettungsgassen-Aufkleber“ an die Einsatzabteilung und fördert somit die Arbeit der kommunalen Einsatzabteilung. Unter den Klängen des Blasorchesters Wißmar klang ein erfolgreicher und erlebnisreicher Tag der offenen Tür 2017 bei der Feuerwehr Krofdorf-Gleiberg aus, der seine Wiederholung am letzten
Wochenende im August 2019 findet.
Sollten Sie vorher mal wieder bei uns reinschauen wollen, um sich ein Bild von unserer Arbeit zu machen oder selber aktiv mitzuarbeiten, sind sie herzlich zur Teilnahme an unseren Übungen eingeladen, deren genauen Termine wir regelmäßig über unsere Medienkanäle veröffentlichen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

 


Text: Sebastian Moos

Bilder: Feuerwehr Wettenberg

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Oldtimer, Ehrungen und Partystimmung beim Tag der offenen Tür

Fotoserien zu der Meldung


Tag der offenen Tür - Krofdorf-Gleiberg (26.08.2017)

Letzte Einsätze