Schriftgröße ändern:
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook
 

Einsatzabteilung Wißmar hielt Rückblick

Zum Rückblick auf das Jahr 2017 traf sich die Einsatzabteilung der Feuerwehr Wißmar am Abend des 10. Februar 2017. Wehrführer Kai Gruber konnte hierbei Bürgermeister Thomas Brunner und Gemeindebrandinspektor Horst Marquardt im Feuerwehrhaus

Wißmar begrüßen.

Zu Beginn stand der Jahresbericht des Wehrführers auf der Tagesordnung. Kai Gruber berichtete von einer erfreulichen Entwicklung der Personalstatistik; so ist die Einsatzabteilung auf 33 Mitglieder, darunter vier Frauen, angewachsen. Sie bewältigten insgesamt 31 Alarmierungen. Die Einsätze boten die gesamte Palette der Feuerwehrarbeit von der Ölspur über Tier- und Menschenrettung bis hin zum Großbrand. Darüber

hinaus wurden Dienste im Rahmen des Brandschutzes an den Golden Oldies übernommen. Um weiterhin den Aufgaben gerecht zu werden, wurden von den Mitgliedern zahlreiche Lehrgänge besucht, die teilweise zu Beförderungen führen, welche an der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Wettenberger Feuerwehren erfolgen werden. Abschließend dankte Kai Gruber der Mannschaft für ihre stete

Einsatzbereitschaft und insbesondere seinem Stellvertreter Christian Buhl, der ihn administrativ enorm entlaste. Im weiteren Verlauf berichtete Jugendfeuerwehrwart Stefan Geng über die Arbeit des Nachwuchses. Dieser trainiert gemeinsam mit den Jugendlichen aus dem Ortsteil Launsbach. Höhepunkte des abgelaufenen Jahres war der Besuch eines Freizeitparks sowie die Schauübung an der Grundschule Wißmar. Für 2018

steht die Mitgliederwerbung im Fokus. In den sich anschließenden Grußworten der Gäste wurde von der anstehenden Beschaffung des im Ortsteil Wißmar stationierten Einsatzleitfahrzeuges der Feuerwehr Wettenberg berichtet. Es wurde mit acht weiteren gleichen Fahrzeugen für andere Kommunen ausgeschrieben und wird voraussichtlich in Kürze

bestellt. Weiterhin wird die digitale Alarmierung eingeführt, sobald die bereits eingetroffenen Funkalarmempfänger programmiert sind. Abschließend stand die Wahl eines Sprechers der Einsatzabteilung auf der Tagesordnung. Hier entschied sich die Mannschaft einstimmig für Michael Kiefer, der den wegen Wohnortwechsel ausscheidenden Steffen Frank

ersetzt. Kiefer wird nun gemeinsam mit dem bereits im vergangenen Jahr gewählten Peter Magel die Interessen der Einsatzabteilung gegenüber der Wehrführung vertreten. Ausblickend auf das Jahr 2018 wird es im August einen Tag der offenen Tür im Rahmen des 112-jährigen Bestehens der

Feuerwehr Wißmar geben, der intensiv zur Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden wird.

 

 

Text: Sebastian Moos

Bild: Feuerwehr Wettenberg